Loading..

Rundstahl Warmgewalzt

zulassungen

Rundstahl wird durch Warmwalzen von Stranggussknüppeln erzeugt.
Die Stäbe werden warm zu Schmiedestücken verarbeitet, können aber auch kalt weiterverarbeitet werden (gezogen, geschält und geschliffen).
Rundstahl wird zu zahllosen Bauteilen für den Maschinenbau weiterverarbeitet: zu Zahnrädern, Naben, Wellen, Getrieben und Tausenden anderer Bauteile, die Bewegungen tragen, übertragen und aushalten müssen und sich dabei nicht verformen dürfen. In diesem Bereich begünstigt Stahl eine konkrete industrielle Entwicklung.

 

Anwendungsbereiche:

  • Erdbewegungsmaschinen
  • Transportfahrzeuge (für Personen und Waren)
  • Industrieanlagen
  • Werkzeugmaschinen
  • Druckbehälter
  • Kalte Weiterverarbeitung (Zieherei, Schälerei, Schleiferei)

 

Zertifikat über die werkseigene Produktionskontrolle gemäß Bauproduktenverordnung 305/2011/EU nach EN-Norm 10025-1:2004
Zertifikat über die werkseigene Produktionskontrolle gemäß Bauproduktenverordnung 305/2011/EU, nach EN-Norm 10343:2009
DNV GL-Zulassung für Produkte zum Bau von Schiffen und Anlagen
Produkte für die Herstellung von Druckgeräten nach Richtlinie 97/23/EG – QM-System nach Anhang I, 4.3 und AD 2000-Merkblatt W 0
Zulassung des Lloyd's Register für die Stahlherstellung und Stäbe